06. November 2007 19:29

Österreich exklusiv 

Autos werden um 1.500 Euro teurer

Interview mit Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer: "Autos werden empfindlich teurer":

Autos werden um 1.500 Euro teurer

ÖSTERREICH: Ist eine Öko-Steuer sinnvoll?
Ferdinand Dudenhöffer: Besser wäre ein europaweit einheitlicher Emissionshandel. Autokonzerne die mehr CO2 benötigen, kaufen sich ihr Kontingent an einer CO2-Börse. Hersteller, die weniger als die von der EU angepeilten 130 Gramm benötigen, verkaufen.

Der Effekt wäre gleich wie bei der Öko-Steuer: Sparsame Autos werden billiger, CO2-Sünder teurer.
Ja, aber das Ganze ist kundenfreundlicher, weil sich der Käufer nicht mit den Steuern herumschlagen muss.

Welche Maßnahmen setzen Autobauer, um CO2-Emission zu reduzieren? Verbrennungsmotoren werden optimiert. Da ist ein Potenzial von 20 Prozent drinnen. Weiters reduzieren Leichtlaufreifen und Leichtbauweise den Verbrauch. Hybridautos gewinnen an Bedeutung. Der Wasserstoffantrieb ist Zukunftsmusik.

Auch diese Maßnahmen gibt es nicht umsonst. Um wie viel wird das Auto teurer?Das Durchschnittsauto wird in naher Zukunft um etwa 1.500 Euro teurer.

Ferdinand Dudenhöffer ist Professor für Automobilwirtschaft an der Fachhochschule Gelsenkirchen, Deutschland.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |