25. Oktober 2007 11:03

USA 

Bank of America streicht 3.000 Jobs

Die Mehrzahl der 3.000 Stellen wird in der Investment-Sparte gestrichen. Auch der Investment-Chef muss gehen.

Bank of America streicht 3.000 Jobs
© APA

Wegen der Subprime-Krise müssen bei der Bank of America tausende Beschäftigte gehen. 3.000 der insgesamt rund 150.000 Arbeitsplätze sollen wegfallen, teilte das Kreditinstitut am Mittwochabend (Ortszeit) mit. Die Mehrzahl der Stellenstreichungen entfallen auf die Investmentbank-Sparte. Gleichzeitig kündigte die Bank in der von einem starken Gewinneinbruch belasteten Investmentbank-Sparte einen Führungswechsel an. Neuer Chef wird dort Brian Moynihan (48), der bisher einen Teilbereich Vermögensverwaltung führte.

Investment-Boss geht in Ruhestand
Gene Taylor, der bisherige Präsident der sogenannten GBIC-Sparte (Global Corporate and Investment Banking), geht nach 38 Jahren in den Ruhestand, wie die Bank of America mit Sitz in Charlotte (US-Bundesstaat North Carolina) am Mittwoch nach Börsenschluss mitteilte. Das Ergebnis seines Bereichs war im dritten Quartal aufgrund der schwachen Märkte um 93 Prozent auf nur noch 100 Mio. Dollar (70,3 Mio. Euro) abgesackt, woraufhin der Konzernüberschuss im Vergleich zum Vorjahr um fast ein Drittel auf 3,7 Mrd. Dollar fiel. Die Vermögensverwaltung dagegen hatte im dritten Quartal gegen den allgemeinen Trend in der Bank mit einem Plus bei Gewinn und Ertrag abgeschlossen.

Abbau liegt nicht nur am schlechten Abschneiden
Wie Konzernchef Kenneth Lewis erklärte, liegt der Arbeitsplatzabbau jedoch nicht alleine im schlechten Abschneiden der Investmentbanker begründet. Bereits vor einigen Monaten habe es Überlegungen zur Steigerung der Effizienz gegeben.

Eher auf Klein- und Mittelstand-Kunden ausgerichtet
Die Bank of America ist stärker als andere US-Großbanken auf das Geschäft mit den Kleinkunden und mittleren und kleineren Unternehmenskunden ausgerichtet. Bank of America rangiert trotz großer Anstrengungen im Investmentbank-Geschäft nur im Mittelfeld. Der Konzern hatte im Juli-September-Abschnitt 2007 nur noch 3,7 Mrd. Dollar verdient verglichen mit 5,4 Mrd. Dollar im dritten Quartal 2006. In der Investmentbank- Sparte kam es zu einem Gewinneinbruch auf 100 Mio. Dollar verglichen mit einem Plus von 1,4 Mrd. Dollar im Vorjahresquartal.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare