07. Oktober 2009 18:18

Spätere Überweisung 

Beamte müssen länger auf ihr Geld warten

Beamte und Pensionisten bekommen ihr Geld statt 27. des Vormonats künftig am Monatsersten.

Beamte müssen länger auf ihr Geld warten
© TZ ÖSTERREICH/Pauty

Neue Regeln für den Zahlungsverkehr bringen auch Änderungen für Pensionisten und Beamte. Die Pension beziehungsweise das Gehalt für Bundes- und Landesangestellte werden ab 1. Dezember am Monatsersten gebucht und taggleich wertgestellt, so die Erste Bank. Bisher waren Rentner und Beamte gewohnt, ihr Geld um den 27. des Vormonats am Konto zu finden, die Wertstellung erfolgte ebenfalls mit Monatsersten.

Diese Gesetzesänderung könnte bei den Betroffenen im Rahmen der Umstellung für Verwirrung sorgen, da sie gewohnt sind, bereits am Monatsende über ihr Geld zu verfügen, so Erste-Bank Österreich-Vorstand Peter Bosek. Er rät deshalb allen Betroffenen, die Kontoauszüge zu überprüfen, um eventuell Daueraufträge gemäß der neuen Regelung anzupassen. Die Wertstellung ist die Grundlage für die Zinsberechnung.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare