19. Februar 2008 17:41

Günstiger 

Bei Spar und Rewe wird die Milch billiger

Nach Hofer ziehen jetzt auch zwei andere Handelskonzerne nach. Dadurch steigt der Preisdruck auf die Bauern.

Bei Spar und Rewe wird die Milch billiger
© APA

Nach dem Handelskonzern Hofer senken auch Spar und Rewe (Billa, Merkur, Penny) den Preis für Milch um vier Cent und für ein Viertel Butter um zehn Cent, berichtet die "Kleine Zeitung". Sowohl Spar als auch Rewe bestätigen der Zeitung, dass sie Gespräche mit den Molkereien zur Verhandlung des Lieferpreises aufgenommen haben.

Josef Braunshofer, Geschäftsführer der größten österreichischen Molkerei Berglandmilch (Marken Desserta, Schärdinger), will noch keinen endgültigen Umkehrschwung erkennen: "Bis Ende März senken wir den Bauernmilchpreis garantiert nicht." Doch er verhehlt auch nicht, was passieren kann, wenn die Handelsketten geballt einen günstigeren Milchpreis erwirken wollen: "Wenn sie den Druck auf Molkereien erhöhen, heißt das, dass sie den Druck auf Bauern erhöhen."




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |