17. April 2009 11:04

Nebenverdienst 

Betrugsfälle bei Abwrackprämie nehmen zu

Bisher sind in Deutschland über 500 abgewrackte Autos illegal weiterverkauft worden. Teilweise werden sie nach Afrika verschifft.

Betrugsfälle bei Abwrackprämie nehmen zu
© APA/dpa - Bildfunk

Bei der Verschrottung von alten Fahrzeugen im Rahmen der Abwrackprämie häufen sich in Deutschland laut "Bild"-Zeitung die Betrugsfälle. Demnach haben Schrotthändler in den vergangenen Wochen mehrere hundert abgewrackte Autos illegal weiterverkauft. Mindestens 500 Fahrzeuge sind von Deutschland nach Afrika verschifft worden.

Kleiner Nebenverdienst
Die deutschen Kriminalisten sprechen von professionellen Betrügern. Sie würden im großen Stil versuchen, abgewrackte Autos zu verkaufen. Die Exekutive ruft jetzt nach mehr Kontrollen in Häfen und nach unangekündigten Überprüfungen von Schrottplätzen und Recyclingstellen.

Staatsanwalt eingeschaltet
Bei Stichprobenkontrollen im Hamburger Hafen hat die Polizei bisher 25 Altautos sichergestellt, die illegal verschifft werden sollten. In mehreren Fällen sind die Verfahren bereits an die Staatsanwaltschaft abgegeben worden. Auch in Bremen gab es zwei Betrugsfälle. Für die Polizei ist das aber nur die Spitze des Eisbergs.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |