18. November 2008 19:50

Totalausfall 

Blackout bei T-Mobile - Handys funktionierten nicht

Nichts ging mehr für T-Mobile-Kunden. Ein Totalausfall hat das Handynetz lahmgelegt. 200.000 Kunden in Wien und NÖ waren betroffen.

Blackout bei T-Mobile - Handys funktionierten nicht

Kein Rufaufbau möglich, keine Verbindung, kein Signal – Stille. Am Montag um 17 Uhr brach plötzlich das Handynetz von T-Mobile und später auch das Netz der Tochtergesellschaft Telering völlig zusammen. Bis weit nach 20 Uhr war telefonieren quasi unmöglich und das, obwohl die Störung bereits um 18 Uhr wieder repariert gewesen sein soll. "Man muss sich das vorstellen wie einen Stau auf der Tangente nach einem Unfall. Wir hatten zwar um 18 Uhr das Problem behoben, aber das Netz hatte Schwierigkeiten, sich wieder aufzubauen“, versuchte T-Mobile Sprecherin Susanne Herrnberger zu erklären, was viele nicht verstanden. Betroffen waren mehr als 200.000 Kunden, und diese vor allem in Wien und Niederösterreich. Grund für den Ausfall war übrigens, dass ein MSC den Geist aufgegeben hatte und damit ein Handymast-Verteiler kaputt gegangen war.

Gutschrift
Erst am 27. Oktober hatte A1 ein ganz ähnliches Problem, damals waren fast 500.000 Handykunden ohne Netz. Der Anbieter entschuldigte sich gerade gestern bei seinen Kunden für den Ausfall mit einer SMS-Gutschrift von 5 Euro. Auch T-Mobile will sich eine kleine Entschädigung überlegen, verspricht Herrnberger.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare