07. Dezember 2007 10:08

Airbus übt Druck aus 

Boeing auf Suche nach 737-Nachfolgermodell

Spätestens in fünf Jahren will sich der US-Flugzeughersteller für einen Nachfolger ihres "Arbeitspferdes" entscheiden.

Boeing auf Suche nach 737-Nachfolgermodell
© EPA/BOEING

Der US-Flugzeugbauer Boeing will bis spätestens 2012 über ein Nachfolgemodell seines "Arbeitspferdes" 737 entscheiden. Das sagte eine Konzernsprecherin am Donnerstag (Ortszeit) der Nachrichtenagentur AP. Boeing hat seit Einführung der 737 vor 40 Jahren über 6.000 Bestellungen für den Kurzsteckenflieger verbucht.

Effizienter als 737
Konzernsprecherin Sandy Anger sagte der AP, Boeing "muss sicherstellen, dass es das richtige Set von modernsten Techniken in den Bereichen Düsen, Aerodynamik, Materialien und anderen Systemen hat", um die Effizienz der jetzigen 737 zu übertreffen. Eine Nachfolgerin der 737 werde dann irgendwann in der Mitte des nächsten Jahrzehnts marktreif sein - mit möglicherweise ein paar Jahren Abweichung nach vorn und hinten, sagte Anger weiter.

Konkurrenzdruck durch Airbus
Die 737 liefert sich einen scharfen Konkurrenzkampf mit dem A320 des Erzrivalen Airbus. Die Europäer haben nach eigenen Angaben über 5.500 A320 verkauft.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |