08. Mai 2009 10:36

Kein Aufpreis 

Britin siegt im Kampf gegen teure BHs

Von diesem Samstag an kosten BHs in Übergrößen gleich viel wie normale BHs. Beckie Williams kaufte exzra einen Anteil am Warenhausgiganzen Marks and Spencer um Zugang zur Hauptversammlung zu bekommen.

Britin siegt im Kampf gegen teure BHs
© Victorias Secret

Eine Britin, die sich gegen einen Aufpreis für BH in Übergrößen stark gemacht hatte, hat nun einen Sieg errungen: Der britische Warenhausgigant Marks and Spencer versprach, von diesem Samstag an BH in allen Größen für den gleichen Preis zu verkaufen.

Beckie Williams hatte sich zuvor aus Ärger über den Aufpreis einen Anteil an dem Unternehmen gekauft. Damit wollte die 26-Jährige gegen den Aufschlag von zwei Pfund (rund 2,20 Euro) protestieren, den das Warenhaus auf BH ab Körbchengröße DD kassierte.

"Wir haben gehört, dass unsere Kunden mit der Preispolitik unzufrieden sind", erklärte das Unternehmen. Williams hatte eine Internet-BH-Kampagne angeführt, die zuletzt rund 13.000 Mitglieder hatte. Mit dem Aktienanteil von 3,40 Pfund hatte sie sich Zugang zur Hauptversammlung von Marks and Spencer erhofft.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |