27. August 2007 11:40

Aufspüren und Bergen 

Bund muss Kosten für Fliegerbomben zahlen

Die Republik Österreich muss die Kosten für das Aufsuchen und Bergen von Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg bezahlen.

Bund muss Kosten für Fliegerbomben zahlen
© APA

Das entschied nun das Landesgericht Salzburg im Musterprozess, den die Stadt Salzburg gegen den Bund führt, wie Gerichts-Vizepräsident Philipp Bauer am Montag bei einem Pressegespräch bekanntgab. Nur die Kosten, die über die eigentliche Bergung hinausgehen, also zum Beispiel sicherheitstechnische Maßnahmen, seien vom Grundeigentümer zu zahlen.

Das Gericht hat das schriftliche Urteil ausgefertigt und wird es heute den Parteien zustellen. Die Berufungsfrist dauert nun 30 Tage, das Urteil ist also nicht rechtskräftig. Die Stadt hatte die Klage eingebracht, weil sie nicht auf den ganzen Kosten für das Aufsuchen und Sondieren sitzen bleiben wollte.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |