13. Juli 2009 09:55

Experten dagegen 

China-Einstieg bei Opel ist gefährlich

Ein Gutachten warnt vor der Übernahme durch BAIC - New Opel könnte in eine Abhängigkeit von China gelangen.

China-Einstieg bei Opel ist gefährlich
© AP

Im Rennen um die Übernahme des angeschlagenen Autobauers Opel gibt es in der deutschen Bundesregierung wachsende Skepsis gegenüber dem Angebot des chinesischen Bieters BAIC. Laut "Bild"-Zeitung gibt es ein regierungsinternes Gutachten, das vom Kauf durch die Chinesen klar warnt:

Abhängigkeit von China
"Es geht der chinesischen Regierung eindeutig um den Zugriff auf moderne Technologien. Dadurch könnte New Opel in eine gefährliche Abhängigkeit vom chinesischen Staat geraten."

Magna daher Favorit
Diese langfristigen Nachteile scheinen in der Regierungseinschätzung die kurzfristigen Vorteile des Angebots zu überwiegen, die in einem geringeren Finanzbedarf und einem geringeren geplanten Stellenabbau liegen. Als Favorit für den Zuschlag zur Übernahme von Opel gilt der österreichisch-kanadische Zulieferer Magna.

Das Magna-Management hatte ursprünglich geplant, die Verhandlungen bis zum 15. Juli abzuschließen. In den vergangenen Tagen hatte es aber Spekulationen gegeben, dass BAIC den Magna-Konzern doch noch ausstechen könnte.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |