18. Dezember 2008 07:50

Sparmaßnahmen 

Chrysler sperrt für ein Monat zu

Diese Sparmaßnahme gilt für alle Werke - GM stoppt unterdessen den Bau der Fabrik für umweltfreundliche Modelle.

Chrysler sperrt für ein Monat zu
© AP

Die ums Überleben kämpfenden US-Autobauer greifen zu immer drastischeren Sparmaßnahmen.

GM stoppt Umweltautos
General Motors stoppt sogar die Bauarbeiten an einem neuen Werk im US-Bundesstaat Michigan für sparsame Motoren. Die geplante Fabrik ist ein Herzstück für die neue umweltfreundliche GM-Modellpalette, zu der als Prestigeprojekt auch das Elektroauto Chevrolet Volt zählt. Trotzdem soll der Termin für den Produktionsstart der Volt-Elektroautos 2010 halten.

Chrysler sperrt 1 Monat zu
Der drittgrößte US-Hersteller Chrysler verlängert wegen der Absatzkrise seine Weihnachtspause in allen Werken von zwei auf vier Wochen. Die Bänder sollen von diesem Freitag an bis mindestens 19. Jänner still stehen.

Die US-Hersteller ringen angesichts einer besonders GM und Chrysler drohenden Pleite gerade mit der Politik um Milliardenhilfen. Sie versprechen dafür unter anderem die zügige Entwicklung umweltfreundlicherer Autos.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare