01. September 2009 10:29

Im August 

D: Arbeitslosigkeit stieg auf 8,3 %

In Deutschland gab es im August 3,5 Millionen Arbeitslose.

D: Arbeitslosigkeit stieg auf 8,3 %
© AP

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im August im Vergleich mit Juli um 9.000 auf 3,472.000 gestiegen. Das waren 276.000 mehr als vor einem Jahr, wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Dienstag in Nürnberg mitteilte. Die Arbeitslosenquote nahm um 0,1 Punkte auf 8,3 Prozent zu. Vor einem Jahr hatte sie bei 7,6 Prozent gelegen.

Der Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit, Frank - Jürgen Weise, sagte: "Die Auswirkungen der Wirtschaftskrise zeigten sich auch im August auf dem Arbeitsmarkt. Insgesamt sind die bisherigen Auswirkungen des Abschwungs aber vergleichsweise moderat." Vor allem Kurzarbeit stabilisiere den Arbeitsmarkt, erläuterte Weise.

Arbeitslosigkeit im Osten gesunken
Saisonbereinigt ist die Arbeitslosenzahl in Deutschland im August um 1.000 auf 3,481 Millionen gesunken. Im Westen nahm die um jahreszeitliche Einflüsse bereinigte Erwerbslosenzahl um 14.000 zu, im Osten um 15.000 ab. Ohne eine im Mai wirksam gewordene Änderung der Statistik wäre die Arbeitslosigkeit saisonbereinigt um etwa 25.000 gestiegen, teilte die Bundesagentur für Arbeit mit.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare