21. April 2008 11:24

7 Mio Lkw 

Den Alpen droht der Lkw-Kollaps

Die Lkw-Lawine überrollt Österreich: Die heimischen Alpen sind fünfmal mehr belastet als die der Schweiz. Fast 7. Mio Lkw!

Den Alpen droht der Lkw-Kollaps

Im Jahr 2007 sind 6,52 Millionen Lkw über Österreichs Alpenpässe gerollt. Das sind um 2,92 Millionen mehr als im Jahr 1994. Allein über den Brenner rollen um eine Million mehr Lkw als über die gesamte Schweiz, geht aus einer heute veröffentlichten Studie des Verkehrsclub Österreich (VCÖ) hervor. "Österreich gegen die Schweiz endet 5 : 1. Leider nicht im Fußball, sondern bei den Lkw-Fahrten über die Alpenübergänge. Über Österreichs Alpenpässe fahren fünfmal so viele Lkw wie über die Schweiz", so VCÖ-Experte Martin Blum am Montag.

Höhere Maut bremst Verkehr
Der VCÖ weist darauf hin, dass die Schweiz aufgrund der höheren Lkw-Maut das Wachstum des Lkw-Verkehrs etwas gebremst habe. Die Zahl der Lkw über die Schweiz hat demnach seit dem Jahr 1994 um rund 280.000 zugenommen, in Österreich war die Zunahme mit 2.920.000 mehr als zehnmal so hoch. Die VCÖ-Studie zeige weiters, dass in der Schweiz zwei Drittel der Güter im Alpentransit auf der Schiene transportiert werden und nur ein Drittel auf der Straße, in Österreich sei das Verhältnis mit 30 Prozent Schiene und 70 Prozent genau umgekehrt.

VCÖ fordert Transitbörse
Der Verkehrsclub forderte am Montag einmal mehr die Einführung einer Alpentransitbörse. Dabei wird von den Alpenstaaten eine Maximalzahl an Lkw-Fahrten über die Alpen festgelegt und eine begrenzte Anzahl jährlich versteigert. Die Transitgenehmigungen werden zweckmäßig auf verschiedene Zeiträume und Alpenübergänge verteilt und können frei gehandelt werden.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare