12. November 2007 10:19

Beteiligung 

Deripaska könnte bei DO&CO einsteigen

Der russische Oligarch scheint nach seinem Einstieg bei der Strabag und der Magna mit dem erfolgreichen Wiener Caterer zu verhandeln.

Deripaska könnte bei DO&CO einsteigen
© APA

Der russische Oligarch Oleg Deripaska interessiert sich nach dem Einstieg beim Baukonzern Strabag und dem Automobilzulieferer Magna offenbar auch für ein großes österreichisches Catering-Unternehmen.

Deripaska habe in Österreich noch einige Projekte und trete mit vielen wichtigen Geschäftsleuten in Kontakt. Darunter sei auch eine der großen Catering-Firmen, so die Chefin von Deripaskas Mischkonzern Basic Element im "Standard" vom Montag.

DO&CO erfolgreich
Das international bekannteste österreichische Catering-Unternehmen ist die börsenotierte DO&CO. Die Aktie hatte zu Jahresbeginn stark zugelegt und notiert seither zwischen 22 und 26 Euro. Am Freitag ging das Papier um 22,60 Euro aus dem Handel, knapp 3 Prozent über dem Schlusskurs des Vortags.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |