03. Oktober 2008 12:27

Bye, bye Stronach 

Deripaska steigt bei Magna aus

Der russische Milliardär ist draußen, weil sein Kreditgeber seine Magna-Aktien übernommen hat.

Deripaska steigt bei Magna aus
© APA

Turbulenzen beim kanadischen Autozulieferer Magna des Austrokanadiers Frank Stronach: Der russische Investor Oleg Deripaska, der erst vor rund einem Jahr mit 20 Prozent bei Magna eingestiegen war, ist draußen. Deripaskas Kreditgeber habe auf dessen Magna-Aktienpaket zugegriffen.

Grund: Globale Finanzkrise
Oleg Deripaska nennt die globale Finanzkrise als Grund für seinen Ausstieg aus dem kanadischen Autozulieferer Magna. Die Magna-Beteiligung zählte zu den größten ausländischen Investments des Oligarchen. Deripaskas Investment-Gesellschaft Basic Element erklärte, man habe sich entschlossen, die Beteiligung von Russian Machines als Anteilshaber an Magna International wegen der derzeitigen Finanzkrise zu beenden.

Die Kooperation mit Magna zur Entwicklung einer Autozuliefererindustrie in Russland werde fortgesetzt, betont Basic Element. Russian Machines kontrolliert Gaz, den zweitgrößten Autoproduzenten in Russland.

Deripaska hat sein Vermögen mit dem Aufbau eines Aluminiumimperiums erzielt. Er ist laut einer Rangliste des Wirtschaftsmagazins "Finans" der reichste Mann in Russland mit einem Vermögen von 40 Mrd. Dollar (27,1 Mrd. Euro). Deripaska selber hatte mehrfach erklärt, sein Vermögen werde zu hoch eingestuft, da darin große Kredite von Basic Element nicht enthalten seien.

Magna-Boss Siegfried Wolf sieht keine Probleme
Siegfried Wolf sieht nach dem Ausstieg von Investor Oleg Deripaska keinen Grund zur Sorge. Im Gespräch mit der Tageszeitung ÖSTERREICH betonte Wolf, dass "die Geschäfte normal weiter laufen". "Es gibt nur einen Wechsel auf der Aktionärsseite", so Wolf weiter. Wer Deripaska folgen wird, ist offen. "Es kann auch sein, dass die Aktien breit gestreut werden." Auf die Frage, ob auch die Magna-Werke in Österreich von Deripaskas Abgang unberührt bleiben, meint Wolf kurz und bündig: "Natürlich."




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |