11. April 2008 20:39

Sommer-Tourismus 

Deutsche kommen wieder nach Österreich

Deutsche zieht es im Sommer wieder verstärkt nach Österreich. Touristiker hoffen am Ende der Saison auf neue Rekordmarke bei Nächtigungen.

Deutsche kommen wieder nach Österreich

Statt „Wärme und Ferne“ sei bei den Deutschen wieder „Alpen und Retro“ angesagt, erklärt Thomas Reisenzahn, Boss der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV), den Run der nordwestlichen Nachbarn auf Österreich. Deutsche Veranstalter prognostizieren auch abseits des Fußball-monats Juni ein hohes einstelliges Buchungsplus für die Saison. Für die heimische Tourismusindustrie ist das ein Grund zum Jubeln.

Wichtigstes Herkunftsland
Immerhin geht die Hälfte aller Ankünfte und Nächtigungen zwischen Mai und Oktober auf das Konto der Deutschen. Im Sommer 2007 entfielen 23 der 42 Millionen Nächtigungen auf unsere nördlichen Nachbarn. „Für Österreich als ­Urlaubsdestination spricht vor allem die Möglichkeit der Anreise im eigenen Auto“, so Eleonore Gudmundsson, Sprecherin der Österreich Werbung.

Die heimischen Hoteliers profitieren zunehmend von den Angeboten der Billigairlines wie German Wings, Ryanair oder FlyNiki. Gudmundsson: „Die Gäste sparen zwar beim Flug, lassen sich dafür aber den durchschnittlich fünftägigen Aufenthalt etwas kosten.“

Fünf-Sterne-Hotels profitieren
Knapp ein Drittel der deutschen Touristen quartiert sich in der Vier- und Fünf-Sterne-Hotellerie ein. Winter wie Sommer suchen Bayern, Rheinländer und Norddeutsche vor allem Erholung in den Bergen Tirols, Salzburgs und Kärntens. Die Nummer eins bleibt mit 1,2 Millionen Nächtigungen aber weiterhin Wien.

Die Rekordmarke von 61 Millionen Nächtigungen 2007 wird bei perfektem Wetter aller Voraussicht nach allein durch eine Mil­lion an zusätzlichen Näch­tigungen dank der EURO 08 übertroffen. ÖHV-Boss Tho­mas Reisenzahn hofft auch auf ein Plus bei Gästen aus den Niederlanden, der Schweiz, England und Österreich selbst.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare