07. Juli 2009 07:38

Innovatives Konzept 

Die neue Königin vom Wörthersee

Die deutsche Jungunternehmerin Eva-Miriam Gerstner kämpft gegen die Krise.

Die neue Königin vom Wörthersee
© APA/ Werner Krug

Sie ist der Shooting-Star am Wörthersee: Die Deutsche Eva-Miriam Gerstner (33) hat sich zum Ziel gesetzt, den "schönsten See Österreichs" wieder für eine junge Zielgruppe attraktiv zu machen. Im Vorjahr zeichnete Gerstner für den "Relaunch" des Schlosshotels Leonstain in Pörtschach verantwortlich.

Trendiges Konzept
Das 600 Jahre alte Schloss wurde komplett renoviert, restauriert und einem kräftigen Imagewechsel unterzogen: "Wir haben ein trendiges Konzept entworfen, um vor allem jüngere Gäste an den Wörthersee zu locken. Eine Mischung aus St. Tropez und Ibiza." Das Leonstain bekam einen Beach-Club mit eigener Lounge, Flatscreens und W-LAN in allen Zimmern und ein völlig neues Gastrokonzept verpasst.

Neue Event-Location
Heuer hat Gerstner mit ihrer Agentur das komplette Management des Hotel Leonstain übernommen - und setzt vor allem auf Events. Diesen Freitag lädt die 33-Jährige zur Szene-Party

"Fête Leon" ins Hotel und jeden Samstag veranstaltet sie eine "Sundowner"-Lounge im Beach-Club.

Kein Nächtigungsminus
"Natürlich bekommen wir die Krise bei den Nächtigungen zu spüren. Aber dank der Events konnten wir die Buchungszahlen aus dem Vorjahr halten", erzählt Gerstner.

Auch bei der Gastronomie geht die Deutsche neue Wege: Im Restaurant Leon werden ausschließlich Produkte lokaler Bauern verkocht. Gerstners Motto: "Qualität steht im Vordergrund, kein Firlefanz."




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |