05. Februar 2007 15:06

Alk-freie Linie 

Dosen-Prosecco-Hersteller Aloys mit Tokio Hotel

Tokio Hotel und Paris Hilton sollen die Getränke-Linien des Ischgler Hoteliers pushen.

Dosen-Prosecco-Hersteller Aloys mit Tokio Hotel
© EPA

Am Opernball darf Paris Hilton zwar nicht für den vom Ischgler Nobelhotelier Günther Aloys kreierten Dosen-Prosecco werben, doch ihr Auftritt sollte sich dennoch bezahlt machen.

Denn Aloys, der Rich Prosecco im April 2006 auf den Markt gebracht und seither rund acht Millionen Dosen von Spanien bis in die Türkei abgesetzt hat, will die Dose jetzt weltweit salonfähig machen. Und Hilton, die an den Rich-Einnahmen beteiligt ist, soll das in Vorarlberg abgefüllte Getränk pushen: Aloys: "Sie ist die perfekte Ikone für Glamour und Lifestyle.“

Ab kommendem Frühjahr will Aloys mit ihrer Hilfe den britischen Markt erobern, dann werden die USA und Japan anvisiert. Das kurzfristige Ziel: Zehn Millionen verkaufte Dosen bis April.

Alkoholfreie Linie
Mit der Rock-Gruppe Tokio Hotel plant Aloys nun einen weiteren Coup: Mithilfe der kultigen Jugendband soll die neue, alkoholfreie Line young den Kids schmackhaft gemacht werden. „Wir haben mit dem Management verhandelt und wollen Tokio Hotel gewinnen“, so Aloys.

Damit könnte der umtriebige Hotelier seinem Ziel – nämlich in die Fußstapfen von Dietrich Mateschitz und seinem Red-Bull-Imperium zu treten, zumindest einen kleinen Schritt näher kommen.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |