25. Mai 2008 21:01

Wirtschaft jubelt 

EM bringt uns 1 Milliarde Euro

Schon vor der EURO steht ein Gewinner fest: Die österreichische Wirtschaft erwartet durch das Fußball-Großereignis Umsätze von 1,132 Milliarden Euro.

EM bringt uns 1 Milliarde Euro
© Kernmayer

Nur noch zwölf Tage: Dann startet das größte Sportereignis aller Zeiten in Österreich: die EURO 08. Dabei lässt die Fußball-Europameisterschaft nicht nur die Herzen der Sportfans höher schlagen, sondern sorgt auch bei der heimischen Wirtschaft für eine wahre Jubelstimmung: Denn mit mehr als 1,1 Milliarden Euro werden gewaltige Umsätze durch die EURO erwartet. Allein durch das Event soll das Bruttoinlandsprodukt heuer um 0,21 Prozent ansteigen.

Besonders bei Handel und Tourismus konnten die erwarteten Einnahmen noch einmal nach oben korrigiert werden, denn die Ausgaben der Fans werden doch höher sein, als bisher angenommen.

250 Euro pro Tag
Während des dreiwöchigen Großereignisses rechnet die Wirtschaftskammer mit 1,98 Millionen Nächtigungen in Österreich. Gäste aus Deutschland, Italien und Frankreich sind dabei besonders zahlungskräftig: Im Schnitt werden sie vier Tage im Land bleiben und pro Tag im Schnitt 250 Euro ausgeben, bei Fans aus Rumänien oder Tschechien werden es rund 150 Euro täglich sein. Besonders Hotels der gehobenen Kategorie werden im ganzen Land derzeit stark nachgefragt.

Jobmotor EURO
Durch das heurige Fußball-Großereignis wird auch bei den Beschäftigten kräftig aufgerüstet werden: Im ganzen Land sollen durch die Europameisterschaft in den kommenden Wochen 13.389 zusätzliche Jobs geschaffen werden. Über 10.000 sind es alleine in der heimischen Tourismusbranche.

Erwartungen verdoppelt
„Die ökonomischen Effekte der EURO 2008 sind beeindruckend“, sagt Wirtschaftskammerpräsident Christoph Leitl. Gewaltige 641 Millionen Euro Wertschöpfung soll das Großereignis bringen. Im vergangenen Jahr hatte die heimische Wirtschaft noch lediglich mit einem Plus von 321 Mio. Euro gerechnet, doch zusätzliche Public-Viewing-Bereiche ließen die Gewinn-­Erwartungen steigen.

Werbung für Österreich
Doch neben den wirtschaftlichen Auswirkungen soll durch die EURO auch das Image Österreichs verbessert werden. Allein 8.000 Journalisten werden während der EURO im Land sein und direkt von den Spielen, aber natürlich auch über das Austragungsland berichten. Wirtschaftskammer-Präsident Leitl schätzt den Werbe- und Imagewert der EURO auf 300 Millionen Euro.

Dana Müllejans




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |