10. Juli 2008 16:05

Geheimpapier 

EU sieht OMV-Pläne für MOL-Übernahme skeptisch

Eine Übernahme der MOL durch die OMV würde größere Wettbewerbsprobleme mit sich bringen. Die EU ist daher etwas skeptisch.

EU sieht OMV-Pläne für MOL-Übernahme skeptisch
© APA

Die EU steht der Übernahme der ungarischen MOL durch den österreichischen Öl- und Gaskonzern OMV skeptisch gegenüber. Eine solche Übernahme würde "größere Wettbewerbsprobleme" bringen und zu höheren Preisen führen, zitiert die Nachrichtenagentur Reuters aus einem vertraulichen EU-Dokument.

"Der Zusammenschluss würde MOL als den bedeutendsten regionalen Gegenspieler beseitigen und gleichzeitig die OMV als den bedeutendsten Gegenspieler für die MOL", heißt es in einem Papier der EU-Wettbewerbsbehörde.

Besorgniserregend
Die OMV will den vertraulichen Bericht der EU-Wettbewerbsbehörde inhaltlich nicht kommentieren. Der börsenotierte Öl- und Gaskonzern hält aber die Tatsache einer Indiskretion in dieser Phase für "besorgniserregend". Jetzt müsste die Wettbewerbskommission auf den Plan treten, erklärte ein OMV-Sprecher am Donnerstagnachmittag in einer Stellungnahme.

"Aus unserer Sicht müsste das die EU Wettbewerbskommission auf den Plan rufen, denn das Einhalten der Vertraulichkeitsregeln ist wichtig für die Balance des ganzen Prozesses", so die OMV. Wer hinter dem Bruch der Vertraulichkeitsregeln steckt, wisse man nicht. Aber "das MOL-Management hat sich in der Vergangenheit nicht gerade durch eine feine Klinge in der Auseinandersetzung mit der OMV ausgezeichnet", merkt die OMV an.

Vertraulichkeitsregeln gebrochen
Als "besorgniserregend" bezeichnete der Sprecher die Tatsache, "dass offensichtlich eine beteiligte Partei die Vertraulichkeitsregeln gebrochen hat" und damit zeige, "dass ihm an einer gründlich und in Ruhe durchgeführten Wettbewerbsprüfung nichts gelegen ist".

Der Prozess sei "in einer vertraulichen Phase". Die OMV halte sich strikt an die Regeln der EU Wettbewerbskommission. Der gesamte "Merger Control-Prozess" der EU diene grundsätzlich dem Zweck, herauszufinden, unter welchen Wettbewerbsbedingungen eine Kombinbation der OMV mit der MOL stattfinden kann. Die OMV habe diesen Prozess angestrengt, um von objektiver Seite - der EU - eine klare Antwort zu erhalten.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |