14. November 2009 14:15

Nach Kuraufenthalt 

Elsner wieder ins Landl überstellt

Nach dem Kuraufenthalt in Kärnten ist der 74-jährige herzkranke Ex-Banker wieder in die Justizanstalt Josefstadt gebracht worden.

Elsner wieder ins Landl überstellt
© APA

Der ehemalige BAWAG-Generaldirektor Helmut Elsner hat seinen Aufenthalt im Kur- und Rehabilitationszentrum Treibach-Althofen in Kärnten beendet und ist zurück in die Justizanstalt Josefstadt in Wien verlegt worden. Elsner war am 16. Oktober nach Kärnten gebracht worden. "Sein Aufenthalt ist völlig reibungslos verlaufen", bestätigte Peter Bevc, Leiter der Justizanstalt Klagenfurt.

Herzrhythmusstörungen
Elsner war Ende September mit Herzrhythmusstörungen vom Wiener Landesgerichtlichen Gefangenenhaus ins Wilhelminenspital verlegt worden. Danach wurde er nach Treibach-Althofen gebracht. Zur Bewachung des gesundheitlich angeschlagenen Ex-Bankers waren zwei Beamte in Zivil abgestellt gewesen. Bereits im April und Mai 2007 hatte sich Elsner im Kur- und Rehabilitationszentrum aufgehalten.

Fast 3 Jahre hinter Gitter
Der Ex-BAWAG-Chef befindet sich seit Mitte Februar 2007 in Wien in U-Haft. Im Juli 2008 ist Elsner wegen Untreue, schweren Betrugs und Bilanzfälschung nicht rechtskräftig zu neuneinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Das Rechtsmittelverfahren dürfte frühestens Mitte 2010 über die Bühne gehen. Elsners - ebenfalls nicht rechtskräftig - zu unbedingten, teils mehrjährigen Haftstrafen verurteilte Mitangeklagte, darunter der Spekulant Wolfgang Flöttl, befinden sich demgegenüber nach wie vor auf freiem Fuß.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare