30. Mai 2008 10:11

Auf Mitte Juni 

Entscheidung über neuen Verbund-Chef verschoben

Die Evaluierung der Bewerber dauert länger. Die Entscheidung über die Nachfolge von Verbund-Chef Michael Pistauer wurde verschoben.

Entscheidung über neuen Verbund-Chef verschoben
© APA

Die Entscheidung über die Nachfolge von Verbund-Chef Michael Pistauer verschiebt sich um zwei Wochen auf Mitte Juni. Da die Evaluierung der Bewerber um den Spitzenposten beim führenden heimischen Stromerzeuger länger als erwartet dauert, ist die für 3. Juni angesetzt gewesene Aufsichtsratssitzung, die über die Personalie entscheiden sollte, auf 17. Juni verlegt worden.

Noch weitere Kandidaten
Neben den 18 Bewerbern, die sich im Rahmen der vor zwölf Tagen abgelaufenen Frist gemeldet haben, spricht das Aufsichtsgremium bzw. der Nominierungsausschuss offenbar auch noch mit anderen möglichen Kandidaten, hieß es darüber hinaus am Freitag aus mit der Sachlage vertrauten Kreisen. Mit der Kandidaten-Evaluierung und der Erstellung einer Shortlist ist wie berichtet der Headhunter Egon Zehnder beauftragt, der auch Bewerber zu Hearings geladen hat.

Vakant ist die Nachfolge von Verbund-Generaldirektor Michael Pistauer, dessen Vertrag Ende 2008 ausläuft. Er würde höchstens noch für zwei Jahre zur Verfügung stehen, der Eigentümer Republik präferiert aber eine Besetzung des Postens gleich für volle fünf Jahre. Auch der Vertrag von Vize-Generaldirektor Hannes Sereinig läuft zu Jahresende aus, seine Verlängerung gilt aber als unstrittig.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |