10. April 2008 12:12

1,5912 Dollar 

Euro setzt Höhenflug fort

Der Euro steigt weiter. Erstmals seit der Einführung vor neun Jahren kostete er 1,5912 Dollar. Die EZB belässt den Leitzins unverändert.

Euro setzt Höhenflug fort
© AP

Der Euro hat am Donnerstag im Vorfeld der Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) einen neuen Rekord markiert. Die Gemeinschaftswährung kostete erstmals seit ihrer Einführung vor über neun Jahren 1,5912 Dollar.

Die Umsätze seien aber niedrig, sagte ein Händler. "Es gibt keinen konkreten Auslöser für diese Kursbewegung. Es gibt eben durchaus einige Marktteilnehmer, die die 1,60 Dollar jetzt auch sehen wollen", sagte Helaba-Analyst Ralf Umlauf.

EZB belässt Leitzins unverändert
Der Leitzins im Euro-Raum bleibt vorerst unverändert. Die Europäische Zentralbank (EZB) lässt den wichtigsten Zins zur Versorgung der Kreditwirtschaft mit Zentralbankgeld bei 4,0 Prozent. Das teilte die EZB am Donnerstag nach ihrer Ratssitzung in Frankfurt mit.

Britische Notenbank senkt Leitzins
Die britische Notenbank hat ihren Leitzins wie erwartet gesenkt. Der Leitzins werde um 0,25 Prozentpunkte auf 5,00 Prozent reduziert, teilte der geldpolitische Ausschuss der Notenbank am Donnerstag in London mit. 24 der 33 von Thomson Financial News befragten Volkswirte hatten mit diesem Schritt gerechnet. Die übrigen neun Volkswirte hatten einen unveränderten Zins erwartet. Zuletzt hatte die Bank of England (BoE) die Zinsen im Februar um 0,25 Punkte gesenkt.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |