18. September 2009 20:58

Fan-Aufstand 

Europa-Party ohne ORF

Ganz Österreich feiert die Siege von Rapid und Salzburg. Nur der ORF ist bei der Party nicht dabei. Immer mehr Fans sind deshalb sauer.

Europa-Party ohne ORF
© Reuters

Nach den sensationellen Siegen von Rapid (3:0 gegen den HSV) und Salzburg (2:1 gegen Lazio Rom) brennen die Fans bereits auf die nächsten Partien. Vor allem zwei TV-Sender jubeln: Sat.1 und Puls 4. Sie konnten mit der Sicherung der Übertragungsrechte an der Europa League (auf drei Jahre!) einen Coup landen und den ORF ausstechen.

Sat.1 erntete dafür am Donnerstag gleich sensationelle Quoten. Bis zu 415.000 Menschen sahen im Österreich-Fenster des Senders Rapid siegen, im Schnitt schauten in Hälfte zwei 359.000 Seher zu – 20 Prozent Marktanteil.

Fans von Austria, Sturm und Salzburg sauer
Die gute Nachricht für Rapid-Fans: Auch am nächsten Spieltag wird das Match der Hütteldorfer als einziges live übertragen (siehe Kasten). Bei den Anhängern von Salzburg, Sturm Graz und Austria Wien macht sich deshalb Unmut breit: Die Matches ihres Teams waren im Free-TV schon am Donnerstag nur in Zusammenfassungen zu sehen.

Salzburg gewinnt sensationell in Rom

Alles zur Austria-Niederlage in Bilbao

Sturm verliert gegen Bukarest

Alle Spiele der Europa League zeigt nur der Pay-TV-Sender Sky
Der Fan-Aufstand richtet sich vor allem gegen den ORF. Dieser hatte auf die Übertragungsrechte für die Europa League verzichtet und setzte auf die Champions League (CL). Man hoffte, dass Salzburg weiterkommt. Hoch gepokert, hoch verloren: Salzburg schied aus. Das Ergebnis: Miese Quoten und ein erheblicher Image-Verlust bei den Fans. Das CL-Top-Match Inter Mailand gegen Barcelona schauten in der ersten Halbzeit nur 397.000 Zuseher. Zum Vergleich: Das CL-Spiel Rapid gegen Bayern München im September 2005 verfolgten 1,13 Millionen Menschen.

Aber auch via Sat.1 konnten nicht alle Fans beim Rapid-Match dabei sein. Der Sender kann von 87 Prozent aller Haushalte empfangen werden: Heißt: Knapp eine Million konnte Rapids Triumph nicht empfangen.

So sehen Sie die Spiele
Die nächste Runde der Europa-League steigt am 1. Oktober. Nur Sky überträgt alle Matches live. Im Free-TV zeigt erstmals Puls 4 das Österreich-Top-Spiel. Celtic Glasgow empfängt Rapid.

Ab 20.30 Uhr wird übertragen. Experten sind Hans Krankl und Otto Baric. Auch im Internet sind jetzt Spiele als Stream zu sehen. www.rantv.at zeigt immer ein Match mit Österreich-Beteiligung live.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |