09. März 2009 09:37

Handelsbilanz 

Exporte 2008 um 2,3 Prozent gestiegen

Der Dezember stand hingegen im Zeichen der Wirtschaftskrise - Minus 9 Prozent.

Exporte 2008 um 2,3 Prozent gestiegen
© APA

Die heimischen Exporte haben 2008 im Vergleich zum Jahr davor um 2,3 Prozent auf 117,3 Mrd. Euro zugelegt. Zugleich stiegen die Importe um 4,3 Prozent auf 119,1 Mrd. Euro. Dadurch ergab sich ein Handelsbilanzpassivum vom 1,8 Mrd. Euro - nach einem Überschuss von 0,4 Mrd. Euro 2007. Das geht aus den am Montag von der Statistik Austria veröffentlichten vorläufigen Zahlen hervor.

Starkes Minus im Dezember
Der Dezember 2008 spiegelte die anlaufende Wirtschaftskrise wider: Die Exporte sanken im Vergleich zum Dezember 2007 um neun Prozent auf 7,6 Mrd. Euro, die Importe um 5,4 Prozent auf 8,3 Mrd. Euro. Im November war der Rückgang der Exporte (um 14,3 Prozent) wie auch der Importe (um 7,5 Prozent) im Vergleich zum Vorjahresmonat allerdings noch stärker ausgefallen.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |