27. August 2007 19:59

BAWAG-Angeklagter 

Flöttl wieder zu Hause in New York

Der Investmentmentbanker nutzt die Verhandlungspause im BAWAG-Prozess, um weitere Unterlagen zusammenzusuchen.

Flöttl wieder zu Hause in New York
© APA/Roland Schlager

Helmut Elsner, Hauptangeklagter im Bawag-Prozess, hat in den kommenden neun verhandlungsfreien Tagen wenig Abwechslung. Als einziger der neun Angeklagten sitzt er in Untersuchungshaft. Investmentbanker Wolfgang Flöttl stieg hingegen Ende vergangener Woche in den Flieger und hob Richtung New York - seinem Hauptwohnsitz - ab. Juristisch betrachtet ist das vollkommen in Ordnung, so Experten.

Zum Unterlagen sichten
Flöttl wird die kommenden Tage wohl dazu nutzen, noch einige Geschäftsunterlagen in New York zu sichten. Gegenüber Richterin Claudia Bandion-Ortner kündigte er zumindest in der vergangen Prozesswoche an, noch fehlende Unterlagen beizubringen.

Die Ex-Bawag-Vorstände Kreuch, Schwarzecker, Büttner, Zwettler sowie Ex-ÖGB-Aufsichtsratschef Günter Weninger und Ex-Bawag-Generalsekretär Peter Nakowitz bereiten sich derzeit zu Hause oder während eines Österreich-Urlaubs mit ihren Anwälten auf die nächste Verhandlungsrunde vor.

Am 6. September beginnen die ersten Zeugeneinvernahmen. Bawag-General Ewald Nowotny sagt als erster Zeuge vor aus.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare