05. September 2007 10:53

Doppeljubiläum 

Frank Stronach wird 75, sein Magna-Konzern 50

Am Donnerstag feiert Frank Stronach seinen 75er. Im engsten Familienkreis - größere Feste gibt’s zum 50. Magna-Jubiläum.

Frank Stronach wird 75, sein Magna-Konzern 50
© APA

In diesen Tagen hat Frank Stronach gleich mehrere Gründe zum Feiern. Er selbst begeht morgen seinen 75. Geburtstag, der von ihm gegründete Autozulieferkonzern Magna wird im Herbst 50 Jahre alt – und nicht zuletzt hat die Wiener Austria, in die Stronach nach wie vor viel Geld investiert, wieder die Tabellenführung in der österreichischen Fußball-Bundesliga übernommen.

Familienfeier
Seinen morgigen 75er feiert der austro-kanadische Milliardär, der am 6. September 1932 als Frank Strohsack im steirischen Kleinsemmering bei Weiz geboren wurde, im engsten Familienkreis auf seiner Ranch in Kanada. Große Feste rund um seine Person sind ihm zuwider.

Mehrere größere Feierlichkeiten wird es in den kommenden Wochen für die Magna-Mitarbeiter anlässlich des 50. Konzernjubiläums geben. Im Jahr 1954 war Werkzeugmacher Stronach nach Kanada ausgewandert, 1957 gründete er Magna als Ein-Mann-Betrieb in einer Garage. Heute hat das Unternehmen mit Hauptsitz in Aurora weltweit 84.000 Mitarbeiter und macht rund 25 Milliarden Dollar Umsatz pro Jahr. In Österreich sind ebenfalls einige Events zum Magna-50er in Planung, wie aus der Europa-Zentrale in Oberwaltersdorf verlautet.

Pferde-Flop
So erfolgreich Stronach sonst agiert: Mit seiner Leidenschaft für den Pferderennsport hat er sich ziemlich vergaloppiert. Wegen zu hoher Verluste zieht Stronachs Magna Entertainment Corporation (MEC) wie berichtet mit Ende November unter anderem den Schluss-Strich unter den Rennbetrieb im Ebreichsdorfer Magna Racino. Stronach bleibt aber Sponsor der Trab- und Galopprennbahn, auf der weiterhin Pferde kreisen sollen. Als Rennveranstalter wird ab 2008 der Austrian Racehorse Owners Club (AROC) auftreten. Dessen Präsident heißt übrigens Frank Stronach.

sea, ÖSTERREICH




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare