01. März 2009 09:18

Preisanpassung 

Gas wird österreichweit wieder billiger

Mit Ausnahme von Kärnten wird Gas in ganz Österreich wieder billiger.

Gas wird österreichweit wieder billiger
© DPA

In Wien und der Steiermark wurden die Preise bereits gesenkt, in den übrigen Bundesländern - mit Ausnahme von Kärnten - kommt es in den nächsten Wochen zu einer Anpassung der Preise nach unten.

11 Prozent weniger
In Wien wurde der Gesamttarif für Gas mit 1. Februar um 10,5 Prozent gesenkt, nachdem er Mitte November 2008 um 21 angestiegen ist. In der Steiermark ging der Gaspreis mit Monatsbeginn ebenfalls zurück.

Kunden der Energie Steiermark zahlen nun um 6 Prozent weniger, allerdings wurden die Preise per 15. November um durchschnittlich 25,7 Prozent erhöht. Weitere Senkungen seien in der Steiermark natürlich nicht ausgeschlossen, sagte ein Sprecher. Der internationale Markt werde jedenfalls beobachtet.

Preissenkung
Wie bereits angekündigt, wird auch der Tiroler Energieversorger Tigas mit 1. April die Preise für den Endverbraucher senken. Über das Ausmaß wollte Tigas-Geschäftsführer Philipp Hiltpolt noch keine Auskunft geben. Darüber werde in rund zehn Tagen entschieden. Der Gaspreis solle dann jedenfalls bis Ende des Jahres gleichbleiben, sagte er. Zuletzt wurden die Tarife bei der Tigas am 1. Jänner diesen Jahres um 9 Prozent angehoben.

Die niederösterreichische EVN wird - wie schon im November 2008 angekündigt - mit 15. März die Gaspreise in einem zweiten Schritt senken. Nach 10 Prozent Mitte Jänner handle es sich nun um 8 Prozent, bestätigte Unternehmenssprecher Stefan Zach. Bleibe der Ölpreis nachhaltig so niedrig, sei eine weitere Preissenkung "vorstellbar", ergänzte er.

Mitte März wird Gas auch in Vorarlberg billiger. Die Vorarlberger Erdgas GmbH (VEG) wird den Preis per 15. März auf das Niveau des Vorjahres senken. Der gemachte Preisschritt vom Jänner (+14 Prozent) werde damit wieder aufgehoben.

Im Burgenland senkt die Begas den Gaspreis mit 1. April um 13,5 Prozent. Damit verbunden sei auch eine Preisgarantie bis Jahresende, lautet die Unternehmensinformation. Im April wird der Gaspreis in Oberösterreich ebenfalls gesenkt.

Der Kärntner Energieversorger Kelag wird die Gaspreise hingegen nicht absenken. Wie Unternehmenssprecher Josef Stocker erklärte, habe man im vergangenen Herbst, als die Gaspreise extrem in die Höhe gegangen seien, die Verbraucherpreise nicht angehoben, daher gebe es jetzt auch keinen Grund, sie zu senken.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |