16. Juni 2009 17:04

Sparmaßnahmen 

Gebäck statt Kipferln auf AUA-Kurzflügen

Die Austrian Airlines ändern aufgrund von Sparmaßnahmen auf der Kurzstrecke ihr Menü an Bord.

Gebäck statt Kipferln auf AUA-Kurzflügen

Der Sparkurs der Austrian Airlines geht auch am börsennotierten Wiener Caterer Do&Co nicht spurlos vorüber. Nach einem ersten Sparpaket im Herbst hat man nun gemeinsam ein zweites Bordverpflegungs-Sparprogramm ausgearbeitet. Die angesichts der internationalen Luftfahrtkrisegesetzten Maßnahmen wird von Do&Co mit 16 bis 20 Mio. Euro angekündigt, die Austrian Airlines sehen dieses kolportierte Auftragsvolumen als "zu hoch" an.

Zwar werde es weiterhin ein kostenloses Cateringangebot an Bord aller Austrian Flüge geben. Mit dem am 4. Juni angepassten Cateringkonzept wird Austrian aber Kosteneinsparungen vornehmen. Und das sieht im Detail so aus:

Kurzstrecken: Economy Class
Auf sehr kurzen Flügen in das Ausland hat der Passagier die Wahl zwischen Schoko-Snacks oder auch Salzgebäck. Diese ersetzen die bisher auf diesen Strecken üblichen Muffins und Kipferln. Beispiele für diese Strecken sind: Genf, München, Hannover, Venedig, etc. Diese Regelung betrifft laut Austrioan Airlines insgesamt 17 % aller Austrian Passagiere.

Längere Kurzstrecken:
Die Austrian Airlines Flugbegleiter servieren auf den etwas längeren Kurzstreckenflügen wie bisher Snacks wie etwa Sandwich, Croissant, Dessert oder kleine Kuchen. Dies betrifft etwa Flüge nach Zürich, Mailand, Frankfurt, London, Paris, Brüssel, Minsk, Odessa, Bukarest oder Kopenhagen.

Langstrecken:
Auf längeren Flügen wie etwa nach Helsinki, St. Petersburg, Moskau, Larnaca (Zypern), oder Tel Aviv werden in der Economy Class nach wie vor warme Mahlzeiten serviert. Auf allen Strecken werden nach wie vor kostenlose Getränke gereicht.

Kurzstrecken: Business Class
In der Austrian Business Class wird nach wie vor auf allen Strecken, oft mit Wahlmöglichkeit zwischen zwei Speisen, Essen serviert. Austrian hat das Angebot aufgrund des Feedbacks von den Passagieren auch hier überarbeitet und für die kürzesten Flüge eine neue Produktlinie entwickelt: Viele der Speisen werden ohne Messer und Gabel serviert. Das Angebot auf allen anderen Flügen ist unverändert.

Keine Änderungen bei Premium Service, Langstrecken Economy- und Business Class
Auf Austrian Premium Service-Flügen in den Nahen Osten sowie auf allen Langstreckenflügen bietet Austrian Airlines in sowohl Economy als auch Business Class das herkömmliche Catering an.

Weitere Einsparungen der AUA beim Catering erwartet Do&Co Geschäftsführer Attila Dogudan nicht mehr, denn dann würde man unter das Niveau der designierten AUA-Mutter Lufthansa absinken. "Wir sind aber für jede Art der Marktveränderung gerüstet", verwies der Do&Co-Chef auf seine schuldenfreie Bilanz und die solide wirtschaftliche Basis seines Unternehmens.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |