20. August 2009 10:25

Flughafen Wien 

Gewinn brach um ein Drittel ein

Die Zahl der Passagiere schrumpfte um 12,7 Prozent.

Gewinn brach um ein Drittel ein
© APA

Die rückläufigen Passagierzahlen am Flughafen Wien haben im ersten Halbjahr 2009 tiefe Spuren in der Bilanz hinterlassen: Das Betriebsergebnis (EBIT) brach um ein Drittel (33,2 Prozent) auf 46,7 Mio. Euro ein, das Periodenergebnis um 32,4 Prozent auf 34,1 Mio. Euro, teilte die wegen der Kostenexplosion beim derzeit gestoppten Bau des neuen Terminal Skylink in die Kritik geratene börsenotierten Flughafen Wien AG am Donnerstag ad hoc mit. Analysten hatten mit deutlich geringeren Rückgängen gerechnet. Die Halbjahreszahlen wurden im Vorfeld einer außerordentlichen Hauptversammlung vorgelegt, die eine aktienrechtliche Sonderprüfung zu Skylink beschließen soll.

Minus 10,3 Prozent beim Umsatz
Der Umsatz lag in den ersten sechs Monaten mit 244,6 Mio. Euro um 10,3 Prozent unter dem Vorjahreswert und ebenfalls deutlich schlechter als vom Markt erwartet. Analysten waren nur von einem Minus von 4,5 Prozent ausgegangen. Der Flughafen betont allerdings, dass der Rückgang unter jenem in der Verkehrsentwicklung gelegen sei. Die Zahl der Passagiere ist im ersten Halbjahr um 12,7 Prozent auf 8,43 Millionen geschrumpft.

Für das Gesamtjahr rechnet der Wiener Airport weiter mit einem Passagierminus von 9 Prozent. Eine Prognose zum Ergebnis wird weiterhin nicht gegeben.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare