10. Juni 2009 10:55

Kunden ernüchtert 

Gewinn von Remy Cointreau fällt

Der Spirituosenhersteller kämpft gegen die Wirtschaftskrise - Sie macht die Kunden zu Abstinenzlern.

Gewinn von Remy Cointreau fällt
© www.remy.com

Der französische Spirituosenhersteller Rémy Cointreau bekommt in der Wirtschaftskrise eine zunehmende Abstinenz der Verbraucher zu spüren. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2008/09 ist der operative Gewinn um 14,2 Prozent auf 137 Mio. Euro gefallen.

Kunden ernüchtert
Grund sind die schlechte Wirtschaftslage und der Ausstieg aus dem Vertriebs-Joint Venture Maxxium, an dem unter anderem das US-Unternehmen Fortune Brands beteiligt ist. Zudem hätten Einzelhändler und Vertriebe wegen der schleppenden Nachfrage ihre Lagerbestände reduziert.

Rémy Cointreau, zu dessen Markenpalette Remy Martin Cognac, Cointreau-Likör und der Champagner Piper-Heidsieck gehört, hat für das laufende Geschäftsjahr noch keine Prognose abgegeben.

Bereits im April hatte der Konzern einen um 11,6 Prozent niedrigeren Jahresumsatz von 714 Mio. Euro bekanntgegeben. Der Netto-Gewinn fiel auf 86,1 Mio. Euro gegenüber 98,4 Mio. Euro im Vorjahr.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare