16. September 2008 11:43

AK Preistest 

Gleiche Produkte in Österreich viel teurer als in Deutschland

Österreicher zahlen laut AK für genau die gleichen Lebens-oder Reinigungsmittel im Schnitt um 20 Prozent mehr als Deutsche.

Gleiche Produkte in Österreich viel teurer als in Deutschland
© DPA

Rechnet man die Nettopreise, zahlen Österreicher immer noch um 17 Prozent mehr als die deutschen Nachbarn.

Das Institut für angewandte Verbraucherforschung Köln hat im Auftrag der AK Wien einen Preistest durchgeführt, und zwar bei acht Supermärkten in Freilassing (E aktiv Ainring, Edeka Albrecht, Globus, Kaufland, Norma, zwei Mal Rewe, Tengelmann) und acht Supermärkten in Salzburg (Adek Aktiv Markt, Billa, Interspar, Maximarkt, Merkur, Norma, Spar, Unimarkt).

Das Ergebnis bestätigt die in mehrfachen von der AK durchgeführten Erhebungen ausgewiesenen, eklatanten Preisunterschiede und höheren Preise im Lebensmittel-Einzelhandel in Österreich. Österreichische Konsumenten zahlen bei Lebensmitteln um 16 Prozent mehr, bei Reinigungs- und Körperpflegemitteln um 38 Prozent mehr als in Deutschland.

Beispiele:

  • Eine Packung Dallmayr Kaffee Pro Domo (500 Gramm) kostet in Österreich im Schnitt 4,50 Euro, in Deutschland 3,94 Euro - das ist ein Preisunterschied von 14 Prozent oder 57 Cent.
  • Für den Uncle Bens Spitzen Langkorn Reis (500 Gramm) verrechnen österreichische Supermärkte im Schnitt 2,09 Euro, in Deutschland 1,75 Euro - Preisunterschied von 20 Prozent oder 34 Cent.
  • Müller Milchreis Zimt (200 Gramm Becher) kostet in Deutschland 51 Cent, in Österreich 70 Cent - Preisunterschied 39 Prozent oder 20 Cent.
  • Die McCain 1-2-3 Frites original (750 Gramm) kosten in Österreich durchschnittlich 2,46 Euro, in Deutschland im Schnitt 1,46, das ist ein Preisunterschied von 68 Prozent oder einem Euro.
  • Für Fa Duschgel Active Sport (250 Milliliter) zahlen ÖsterreicherInnen 2,16 Euro, Deutsche 1,30 Euro - das ist ein Preisunterschied von 67 Prozent oder 87 Cent.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |