11. März 2008 21:26

Personalabbau 

Google will Stellen streichen

Google will nach der milliardenschweren Übernahme des Internet-Werbevermarkters DoubleClick eine Reihe von Stellen dort streichen.

Google will Stellen streichen

Wie das Unternehmen am Dienstag auf seiner Internetseite mitteilte, soll bis Anfang April ein Plan über den Personalbestand bei DoubleClick erstellt werden. Der Arbeitsplatzabbau könnte demnach sowohl Angestellte in den USA als auch in anderen Regionen betreffen.

EU genehmigt
Die Europäische Kommission wird die 3,1 Milliarden Dollar (2,02 Mrd. Euro) schwere Übernahme ohne Auflagen genehmigen, wie es am Dienstag hieß. Die US-Regulierungsbehörde FTC stimmte ihr bereits im Dezember zu. Die Google-Aktie legte am Dienstag kurz vor Börsenschluss rund sechs Prozent auf 439,44 Dollar zu.

Datenschutz gefährdet
Datenschützer hatten dagegen Einwände gegen die Übernahme geltend gemacht. Sie sorgen sich, dass die beiden Unternehmen durch die Übernahme Zugang zu einer beispiellosen Menge von Kundendaten bekommen. Die EU-Kommission hat diese Kritik aber zurückgewiesen, da Datenschutzerwägungen nicht in die Reichweite ihrer Übernahmekontrolle fielen.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |