11. Dezember 2009 08:55

300 Mrd. Schulden 

Griechenland steht vorm Staatsbankrott

Merkel und Faymann fordern beim EU-Gipfel Rettungsplan für Griechenland.

Griechenland steht vorm Staatsbankrott
© Getty Images

Die Finanzwelt ist bestürzt über Griechenland. Mit rund 300 Milliarden Euro Schulden und einem Defizit in Höhe von 12,7 Prozent des Bruttoinlandsprodukts steht das Land am Rande des Bankrotts.

Die Kreditwürdigkeit Griechenlands wurde von Ratingagenturen bereits deutlich herabgestuft.

Krisen-Gipfel.
Die politische Elite will bei einem Krisentreffen in der nächsten Woche nach Lösungen suchen. Das Wirtschaftsproblem sei Folge von Korruption und Vetternwirtschaft, sagte der neue Regierungschef Giorgos Papandreou. Große Summen würden dabei verschwendet. „Wir wollen die Reihen fest schließen für Transparenz, ein richtiges Steuersystem und ein vernünftiges Funktionieren des Staates“, sagte Papandreou.

Gefahr für den Euro.
Die EU-Staatschefs, die derzeit in Brüssel tagen, sehen die Gefahr für einen stabilen Euro unterschiedlich. Manche, wie Luxemburgs Jean-Claude Juncker, sehen keine Folgen für den Euro. Deutschlands Angela Merkel ist freilich „in tiefer Sorge“ und Österreichs Kanzler Faymann fordert Konsequenzen: „Wir müssen in dieser kritischen Situation reden, ob die Finanzinstrumente der EU reichen.“




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare