16. April 2009 14:18

Unfassbares Minus 

Großbritannien steht vor 12 %-Defizit

Als erlaubter Grenzwert innerhalb der EU gelten drei Prozent der BIP. Bei Überschreiten der Marke droht ein Verfahren.

Großbritannien steht vor 12 %-Defizit
© Getty

Großbritannien muss angesichts der Wirtschaftskrise deutlich mehr Schulden als geplant aufnehmen und steuert damit auf ein Rekorddefizit zu. In den nächsten beiden Finanzjahren wird die Neuverschuldung jeweils ein Volumen von 175 Mrd. Pfund (198 Mrd. Euro) erreichen. Damit würde der Fehlbetrag 12 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) betragen.

Das ist das Vierfache der in den Maastrichter Kriterien genannten Defizit-Höchstmarke von 3 Prozent und ein negativer Spitzenwert in der Europäischen Union. Finanzminister Alistair Darling wird seine Haushaltspläne in der kommenden Woche offiziell bekanntgeben.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |