28. Februar 2008 18:01

Spekulationen 

Händler verlor 141 Mio. Dollar an einem Tag

Der US-Broker hatte die Spekulationen nicht mit seinem Arbeitgeber abgesprochen.

Händler verlor 141 Mio. Dollar an einem Tag
© AP Photo/Richard Drew

Erneut hat ein Börsenhändler durch unzulässige Spekulationen seinem Arbeitgeber einen Riesenverlust beschert. Ein Mitarbeiter des britischen Brokerunternehmens MF Global habe binnen eines Tages auf dem Weizenmarkt von Chicago 141,4 Mio. Dollar (93,5 Mio. Euro) verloren, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Handel ohne Absprache
Der Börsenhändler handelte demnach am Mittwoch ohne Absprache an der Spezialbörse Chicago Mercantile Exchange. Das auf Rohstoffe spezialisierte Handelshaus versicherte, der Verlust entspreche sechs Prozent seines Kapitals und gefährde die Firma nicht.

Ähnlicher Fall mit verheerenden Folgen
Der Fall erinnert an die kürzlich bekanntgewordenen Spekulationen des französischen Händlers Jerome Kerviel. Als Angestellter der französischen Bank Societe Generale soll Kerviel mit ungenehmigten Spekulationen einen Verlust von 4,9 Mrd. Euro verursacht haben.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |