15. Jänner 2007 11:00

Plus 4,6 Prozent 

Häuslbauen 2006 deutlich teurer

Die Kosten für den Wohnhaus- und Siedlungsbau haben sich im Vorjahr um 4,6 Prozent kräftig erhöht. Preistreiber ist das Baumaterial.

Häuslbauen 2006 deutlich teurer
© APA/ARTINGER Guenter

2005 hatte die Kostensteigerung lediglich 2,2 Prozent betragen. Noch stärker als im Wohnbau stiegen 2006 mit 7,8 Prozent die Kosten im Straßenbau.

Der wichtigste Kostentreiber: Baumaterial, insbesondere Metall und erdölbasierten Produkte, die empfindlich (+ 6 Prozent) teurer geworden sind, teilte die Statistik Austria am Montag mit. Die Lohnkosten stiegen im Vergleich um nur 3,0 Prozent.

Neben Erdöl nennt die Statistik "Eisen, Kupfer, Aluminium und daraus abgeleitete Produkte, z. B. Bitumen, Treibstoffe, Kunststoffe und elektrische Leitungen" als besondere Preistreiber. Der Kostenauftrieb im Straßenbau setzte gleich nach Jahreswechsel 2005/06 ein, jener im Wohnbau erst in den Frühjahrsmonaten.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |