06. März 2008 11:24

Nach 1/2 Mrd. Minus 

Handelsbilanz dreht mit 400 Mio. Euro in Plus

Das große Aktivum steht im krassen Gegensatz zum Passivum von 2006. Da gab's noch ein Minus von 460 Mio. Euro.

Handelsbilanz dreht mit 400 Mio. Euro in Plus

Österreichs Außenhandelsbilanz drehte 2007 in Plus: Die Warenverkehrsbilanz verzeichnete ein Aktivum von 396 Mio. Euro nach einem Minus von 459 Mio. Euro im Vorjahr. Der Gesamtwert der Einfuhren stieg im Jahresvergleich um 9,2 Prozent auf 113,80 Mrd. Euro, die Exporte kletterten um 10,1 Prozent auf 114,19 Mrd. Euro.

Handel mit der EU
Aus der EU bezog Österreich im Berichtszeitraum Waren im Wert von 84,82 Mrd. Euro, das entspricht einem Anstieg um 9,0 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Wert der Exporte in diese Länder betrug 82,62 Mrd. Euro, das ist um 10,4 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Handelsbilanz mit der Europäischen Union verzeichnete ein Passivum von 2,20 Mrd. Euro.

Handel mit Drittstaaten
Der Außenhandel mit Drittstaaten fiel im Vorjahresvergleich bei den Importen mit 28,98 Mrd. Euro bzw. um 9,9 Prozent und bei den Exporten mit 31,58 Mrd. Euro um 9,3 Prozent höher aus. Das Aktivum der Handelsbilanz mit Drittländern betrug 2,60 Mrd. Euro.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |