25. Mai 2009 08:49

Wraps vom Starkoch 

Haubenküche für McDonald’s nur in Ö

Die von Koch Gerhard Fuchs kreierten Wraps sind eine Weltpremiere im Konzern.

Haubenküche für McDonald’s nur in Ö
© TZ ÖSTERREICH

Ab heute wartet McDonald’s Österreich mit einer neuen Produktlinie auf – mit sogenannten Wraps, das sind unterschiedlich gefüllte und zu handlichen Rollen geformte dünne Fladenbrote (meist Tortillas). Entwickelt wurden die Wickel-Snacks für McDonald’s vom ehemaligen Haubenkoch Gerhard Fuchs.

Namensgleichheit
Dessen Identität sorgte zunächst für Verwirrung, sah doch das Magazin trend in ihm den „ehemals 3-Hauben-Koch im Kreuzwirt am Pössnitzberg“, OÖ. Von ÖSTERREICH zu seinem vermeintlich neuen Engagement befragt, wusste der aber nichts davon: „Ich habe den Kreuzwirt weder verlassen, noch ginge sich nebenher etwas anderes aus.“

Star-Koch
Der Küchenexperte hinter den McDonald’s-Wraps ist vielmehr jener Gerhard Fuchs, der früher in Top-Restaurants (etwa bei Lisl Wagner-Bacher oder im Imperial) kochte, nun seit vielen Jahren McDonald’s-Franchise-Nehmer ist und zwei Standorte der Kette in Oberösterreich betreibt. „Fuchs ist unser Chefentwickler, der jetzt auch die Wraps kreiert hat“, so McDonald’s-Marketingdirektor Andreas Schmidlechner zu ÖSTERREICH.

Drei Sorten
Die Wraps kommen in drei Sorten in die Restaurants, zwei Chicken-Varianten („grilled“ oder „crispy“ und eine mit Rindfleisch). Kosten werden die innovativen Snacks einzeln 3,49 Euro und im Menu (mit Getränk und Salat oder Pommes) 5,59 Euro. Für die Werbekampagne wurde Top-Model Heidi Klum engagiert.

Weltpremiere in Ö
Das neue Angebot hat in Österreich seine Weltpremiere im McDonald’s-Konzern. „Wenn unsere Wraps gut ankommen, ist es durchaus möglich, dass sie auch in anderen Ländern eingeführt werden“, sagt Schmidlechner. Vor rund einem Jahr hat die Arbeit an dem Projekt begonnen, die heiße Phase der eigentlichen Produktentwicklung lief dann von Oktober bis März.

Imagewandel
Die Einführung der Wraps ist ein weiterer Schritt in Richtung des neuen – gesünderen und schickeren – Images der Restaurantkette. McDonald’s-Österreich-Chef Andreas Schwerla punktete bereits mit einer Designoffensive in den Filialen und der Einführung der McCafés, die heuer von 50 auf 100 aufgestockt werden.

Rekordumsatz
Im Vorjahr erzielte McDonald’s in Österreich mit 127 Mio. Gästen (+7,4 %) einen Rekordumsatz von 406 Mio. Euro (+11,1 %). 2009 soll das noch übertroffen werden. Die Kette wird in Österreich 42 Mio. Euro investieren (2008 waren es 25 Mio.); es werden 500 neue Mitarbeiter aufgenommen.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |