22. September 2008 11:24

Kräftiger Anstieg 

Höchster Tagesanstieg des Ölpreises aller Zeiten

Der Ölpreis ist am Montag an der New Yorker Börse um 25,45 Dollar pro Barrel gestiegen.

Höchster Tagesanstieg des Ölpreises aller Zeiten
© dpa

Getrieben von einem schwachen Dollar ist der Ölpreis am Montagabend zeitweise um mehr als 25 Dollar auf 130 Dollar (89,2 Euro) in die Höhe geschossen. Damit verzeichnete er den höchsten Tagesanstieg aller Zeiten. Händler machten für die Preisexplosion unter anderem das Rettungspaket der US-Regierung für die amerikanische Finanzbranche verantwortlich, das den Inflationsdruck in den USA verstärken könnte.

Im unruhigen Handelsverlauf sank der Preis allerdings wieder deutlich und landete für ein Fass (159 Liter) der Referenzsorte Light Sweet Crude bei 120,92 Dollar (81,61 Euro). Das war schließlich ein Anstieg binnen eines Tages um mehr als 16 Dollar.

Zuletzt hatte der Ölpreis am 6. Juni innerhalb eines Tages einen Rekordanstieg von 10,75 Dollar verzeichnet. Zum ersten Mal seit dem 29. August hatte der Preis für Light Sweet Crude für die Oktober-Lieferung zuvor die 110-Dollar-Marke überschritten.

Analysten führten den Preissprung auch auf die Unsicherheit der Investoren über den Stabilisierungsplan der US-Regierung für die Banken zurück. Sie befürchten demnach, dass die weltgrößte Wirtschaftsmacht vor dem Kollaps steht. Der Rettungsplan mit einem Volumen von 700 Milliarden Dollar hatte zuvor bereits zu einem neuen Verfall der US-Währung geführt. Bei einem schwachen Dollar suchen Investoren gewöhnlich Zuflucht in sichereren Werten, dazu gehört auch der Rohstoff Öl.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |