13. März 2008 08:49

Nicht zu stoppen 

Höhenflug des Euro hält weiter an

Nachdem der Euro bereits am Mittwoch einen neuen Höchstwert erreicht hatte, stieg er am Donnerstag weiter auf 1,5590 Dollar.

Höhenflug des Euro hält weiter an
© DPA

Der Höhenflug des Euro zum Dollar ist offenbar nicht zu stoppen. Die europäische Gemeinschaftswährung erreichte am Donnerstag im asiatischen Handel ein neuerliches Rekordhoch zum Greenback. Der Euro wurde zu 1,5590 Dollar gehandelt, nachdem er am Vortag erstmals die Marke von 1,55 Dollar überschritten hatte.

Yen im Hoch
Der japanische Yen verbuchte indes ein Zwölf-Jahres-Hoch im Vergleich zum US-Dollar. Dieser war am Donnerstag schon für 100,23 Yen zu haben, nachdem er noch am Vortag in New York bei 101,79 Yen notiert hatte. Der Dollar näherte sich damit der psychologisch bedeutsamen Marke von 100 Yen gefährlich an.

Allerdings konnte sich die amerikanische Währung im Tokioter Handelsverlauf wieder ein wenig erholen. Gegen 6.00 Uhr MEZ notierte der Euro bei 1,5564 Dollar, und es waren wieder 100,39 Yen für einen Greenback zu bezahlen.

Dollar unter Druck
Die amerikanische Währung steht derzeit wegen Rezessionsängsten in den USA unter Druck. Vor diesem Hintergrund warten die Märkte auf die nächste Zinssenkung der US-Notenbank Fed. Vergrößert sich das Zinsgefälle zwischen dem Euroraum und den USA weiter, dürfte dies die Flucht der Anleger aus dem Dollar nur noch weiter anheizen, erwarten Experten.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare