12. März 2008 11:11

AK-Test 

Hohe Preisunterschiede bei Pauschalreise-Angeboten

Wer bei Pauschalreisen Angebote vergleicht, kann sich unter Umständen viel Geld sparen, geht aus einer aktuellen Untersuchung der AK hervor.

Hohe Preisunterschiede bei Pauschalreise-Angeboten
© AK

Die AK hat 15 Hotels in fünf Urlaubsländern wie etwa Griechenland, Spanien oder Türkei unter die Lupe genommen. Allerdings werde das Vergleichen den Konsumenten oft nicht leicht gemacht, kritisiert die AK in einer Aussendung, da die Reiseveranstalter oft komplizierte Preisetabellen und -systeme verwenden.

Bis zu 21 Prozent sparen
Im AK-Beispiel kann sich eine dreiköpfige Familie mit einem achtjährigen Kind in ein und demselben Hotel für zwei Wochen Urlaub bis zu 862 Euro oder 21 Prozent der Reisekosten sparen. Die AK-Experten warnen Konsumenten auch davor, blindlings einem günstigen Reiseveranstalter zu vertrauen, denn er "kann beim nächsten Angebot am teuersten sein". Großzügige Frühbucherrabatte oder Kinderpreise seine keine Garantie für einen günstigen Urlaub.

Leistungen studieren
Konsumenten sollen auch die Leistungsseiten genau studieren, empfiehlt AK-Reise-Expertin Jutta Repl, denn es werden oft Zusatzleistungen wie etwa kostenlose Bahnanreisen oder Parkplätze am Flughafen angeboten. "Wenig kundenfreundlich sind hingegen automatische Zubuchungen von Reiseversicherungspaketen. Konsumenten müssen extra sagen, dass sie dies nicht möchten", betonte Repl.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare