08. Jänner 2008 10:02

AK warnt 

Hohe Zinsen bei Minus am Konto

Ein Minus am Konto kann laut Arbeiterkammer oft teurer kommen als ein Kredit.

Hohe Zinsen bei Minus am Konto
© APA

Banken würden dafür bis zu 13,25 Prozent Zinsen pro Jahr verrechnen, warnten die Konsumentenschützer der Arbeiterkammer (AK) Oberösterreich am Dienstag. Die Zinsen bei einer Überziehung außerhalb des Kontorahmens würden sogar bis zu 18,25 Prozent ausmachen, ergab die Untersuchung mehrerer Institute.

Zusätzliche Kosten
Zu diesen Kosten könnten weitere Gebühren hinzukommen, wenn beispielsweise keine Dauer- und Einziehungsaufträge mehr durchgeführt werden, so die AK-Konsumenteninformation. Eine Rücklastschrift mache mit den Spesen der Fremdbank bis zu 14 Euro aus. Diese Kosten könnten durch Vereinbarung und Einhaltung eines entsprechenden Kontorahmens vermieden werden, so die Arbeiterkammer. Manche Banken würden auch noch eine um bis zu 20 Euro höhere Kontoführungsgebühr verrechnen. Eine Überziehung komme auf Dauer teurer als ein Kredit.

Plan aufstellen
Die Konsumentenschützer raten dazu, Überlegungen anzustellen, wie schnell das Minus am Konto abgebaut werden kann. Dem Haushaltseinkommen sollten die monatlichen Ausgaben gegenübergestellt und mögliche zusätzliche Kosten wie beispielsweise für eine Autoreparatur nicht außer Acht gelassen werden.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |