15. Dezember 2008 09:25

Abschreibungen 

Immoeast verliert 1 Milliarde Euro

Wegen Abschreibungen und Verkehrsminderungen enstehen zusätzliche Belastungen. Wie es bei der Mutter Immofinanz weitergeht, ist nicht bekannt.

Immoeast verliert 1 Milliarde Euro
© APA

Die Immoeast AG, Ost-Tochter der börsenotierten Immofinanz, wird im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2008/09 Belastungen durch Verkehrswertminderungen und Abschreibungen in Höhe von 1,02 Mrd. Euro hinnehmen müssen.

Ob und in welchem Ausmaß es bei der Mutter Immofinanz auch bei den beiden anderen Regionalholdings Immoaustria und Immowest Abwertungsbedarf gibt, werde "derzeit im Zuge der Erstellung des Halbjahresabschlusses ermittelt". Die detaillierten Halbjahresergebnisse 2008/09 der Ider Immoeast werden am am kommenden Donnerstag veröffentlicht, jene der Immofinanz 29. Dezember.

Immobilienpreise im Osten belasten mit 465 Mio. Euro
Die von externen Gutachtern vorgenommene Neubewertung des Immobilienvermögens in den CEE-Ländern wird die Erfolgsrechnung mit etwa 465 Mio. Euro belasten. Dazu kommen weitere Abschreibungen und Forderungsberichtigungen. Das Finanzergebnis zum Halbjahr weist voraussichtlich einen Abgang von einer halben Milliarde Euro aus.

Die gesunkenen Verkehrswerte spiegelten "die negative Preisentwicklung auf den Immobilienmärkten wider, die zu einem Großteil ihren Ursprung zu dem - im Vergleich zu früheren Jahren - sehr reduzierten Transaktionsvolumen hat". Abschreibungen auf "Immobilienvorräte" und Entwicklungsprojekte werden das Ergebnisbeitrag mit weiteren 350 Mio. Euro belasten. Wertkorrekturen auf Forderungen gegen Dritte und Firmenwerte belaufen sich auf weitere rund 210 Mio. Euro. Das Finanzergebnis des zweiten Quartals wird voraussichtlich mit 510 Mio. Euro negativ sein. Das Geschäftsjahr der Immoeast geht per Ende April zu Ende.

"Diese Einflüsse werden im Rahmen der Vollkonsolidierung der Immoeast AG auch auf das Ergebnis der Immofinanz AG durchschlagen." Ob es weitere Abwertungen in den Regionalholdings der Immofinanz geben wird, "wird derzeit im Zuge der Erstellung des Halbjahresabschlusses ermittelt."




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |