14. Juli 2008 07:18

33 Mrd Euro 

InBev übernimmt US-Bierkonzern Anheuser-Busch

Die Belgier kaufen die Amerikaner um 33 Milliarden Euro - Damit entsteht der weltgrößte Braugigant.

InBev übernimmt US-Bierkonzern Anheuser-Busch

Der US-Bierkonzern Anheuser-Busch hat seiner Übernahme durch den belgischen Brauriesen InBev zugestimmt. Die beiden Unternehmen haben sich auf einen Kaufpreis von rund 52 Milliarden Dollar (32,8 Mrd. Euro) geeinigt. Durch die Fusion entsteht der größte Braukonzern der Welt.

inbev

Widerstand zwecklos
Die Aktionäre und die Wettbewerbsbehörden müssen noch zustimmen. Die Führung von Anheuser-Busch hatte sich gegen die Übernahme lange - auch gerichtlich - gewehrt und das Angebot von InBev von zunächst 65 Dollar je Aktie als zu niedrig bezeichnet. Erst am Freitag hatte InBev dann das Offert auf 70 Dollar je Aktie erhöht.

Synergien 1,5 Mrd Dollar
Das neue Unternehmen soll Anheuser-Busch InBev heißen und von Managern beider Konzerne geführt werden. Man erwartet sich durch die Fusion bis 2011 Synergieeffekte von mindestens 1,5 Mrd. Dollar.

Inbev vertreibt neben Beck's auch die Marken Franziskaner, Löwenbräu und Diebels.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |