28. Juli 2009 12:03

Bessere Auftragslage 

Infineon beendet Kurzarbeit frühzeitig

800 Mitarbeiter werden vorzeitig aus der Kurzarbeit geholt.

Infineon beendet Kurzarbeit frühzeitig
© Logo Infineon

Der Halbleiterspezialist Infineon holt in Österreich insgesamt 800 Mitarbeiter zwei Monate früher als geplant aus der Kurzarbeit. Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, lägen die Gründe in einer deutlich besseren Auftragslage, wodurch die Auslastung gestiegen sei. Dazu gebe es bereits erste Produkt-Lieferengpässe wegen der erhöhten Nachfrage.

Sparprogramm
Wie Vorstandsvorsitzende Monika Kircher-Kohl erklärte, würden rund 340 Mitarbeiter weiterhin in Kurzarbeit verbleiben. Es sei erfreulich, dass man die Kurzarbeit für die Produktionsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter beenden könne, so Kircher-Kohl. Die längerfristige Auftragslage erfordere jedoch ein Festhalten am Sparprogramm bis Ende September.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |