24. März 2008 13:29

Übernahme 

JPMorgan will Angebot für Bear Sterns erhöhen

Die US-Investmentbank JPMorgan verffünfftacht sein Offert für die angeschlagene Bear Stearns.

JPMorgan will Angebot für Bear Sterns erhöhen
© EPA

Die US-Investmentbank JPMorgan Chase erwägt Medienberichten zufolge, ihr Angebot für den schwer angeschlagenen Konkurrenten Bear Stearns zu erhöhen. Die "New York Times" berichtete am Montag, möglicherweise werde die Offerte auf 10 Dollar je Aktie verfünffacht. Entsprechende Gespräche habe es am Sonntag gegeben, hieß es unter Berufung auf mit der Sache befassten Verhandlungskreisen.

Am Montag vergangener Woche hatte JPMorgan Chase den Notkauf des taumelnden Konkurrenten Bear Stearns angekündigt. An der beispiellosen Finanzspritze beteiligte sich auch die amerikanische Notenbank Fed, die Risiken von bis zu 30 Mrd. Dollar (19,28 Mrd. Euro) übernahm.

JPMorgan Chase gehört zu den größten US-Geldhäusern und ist eine der wichtigsten Investmentbanken der Welt mit mehr als 170.000 Beschäftigten. Bear Stearns ist die erste große Bank, die in Folge der Krise auf dem amerikanischen Hypothekenmarkt fast untergegangen wäre. Das 85 Jahre alte Institut beschäftigt 14.000 Mitarbeiter.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |