25. Juni 2009 20:47

Projekt "Nabucco" 

Joschka Fischer wird Pipeline-Berater

PR-Vertrag: Joschka Fischer soll das "Nabucco"-Projekt vorantreiben.

Joschka Fischer wird Pipeline-Berater
© EPA

Der frühere Außenminister Joschka Fischer (Grüne) hat nach einem Bericht des "Manager-Magazin" einen Beratervertrag für das Gasprojekt Nabucco unterzeichnet. Dem Blatt zufolge soll Fischer das Vorhaben politisch und PR-mäßig vorantreiben. Der Vertrag habe eine sechsstellige Größenordnung, hieß es am Donnerstag im Voraus unter Berufung auf "Insider".

OMV mit dabei
Bei dem von der österreichischen OMV getragenen und von der EU-Kommission unterstützten Nabucco-Projekt geht es um eine 3300 Kilometer lange Gaspipeline von Georgien beziehungsweise dem Iran aus über die Türkei, Bulgarien, Rumänien und Ungarn. Das Vorhaben ist politisch brisant, weil es die Gasversorgung Westeuropas unabhängiger von Russland machen würde. Es wird daher von der russischen Regierung mit großer Skepsis betrachtet.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |