10. Juli 2008 12:21

Pleite 

Konkurs über "C & K Airportservice" eröffnet

Die genauen Konkursforderungen stehen noch nicht fest. Von der Pleite sind 91 Dienstnehmer betroffen.

Konkurs über "C & K Airportservice" eröffnet
© http://www.ck-airportservice.at/

Am Donnerstag wurde wie erwartet beim Handelsgericht Wien das Konkursverfahren über die C & K Airport Transportgesellschaft m.b.H. eröffnet. Zum Masseverwalter wurde der Wiener Anwalt Helmut Platzgummer bestellt, der bereits im Konkursverfahren der Schwestergesellschaft C.& K. Mietwagen Gesellschaft m.b.H. in dieser Funktion tätig ist, teilte der Kreditschutzverband von 1870 (KSV1870) mit.

Die Frist zur Anmeldung der Gläubigerforderungen wurde mit 27. August 2008 festgesetzt. Die erste Gläubigerversammlung findet am 18. Juli 2008 statt. Berichts- und Prüfungstagsatzung wurden für den 10.9. d. J. anberaumt. Die Höhe der tatsächlich geltend gemachten Konkursforderungen werde erst zu diesem Zeitpunkt feststehen, so der KSV. Zu den Passiva sei aber anzumerken dass diese - neben zu erwartender hoher Finanzamtsforderungen - vorerst im Antrag mit ca. 165.000 Euro angegeben wurden. Aus verschiedenen Prüfungen durch das zuständige Finanzamt habe sich eine erhebliche Nachforderung ergeben, deren konkretes Ausmaß abzuwarten bleibe. Wichtigste Aufgabe sei es jetzt, "sich rasch einen Überblick über die Fortführungsmöglichkeiten zu verschaffen".

Das Unternehmen hat den Antrag auf Eröffnung des Konkursverfahrens gestern eingebracht. Von der Insolvenz sind 91 Dienstnehmer und rund 45 Gläubiger betroffen.

Bereits am 10. Juni hatte das Schwesterunternehmen "C. & K. Mietwagen Gesellschaft m.b.H." die Zahlungsunfähigkeit eingestehen müssen, nachdem sich Gespräche mit einem Investor zerschlagen hatten. Nach dem Scheitern der Verhandlungen wurden von der Finanzverwaltung mehrere Fahrzeuge gepfändet und eingezogen.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |