16. September 2008 11:31

Experte warnt 

Kredite werden teurer, Pensionen in Gefahr

Auch Banken und Versicherungen in Österreich sind von der US-Banken-Krise betroffen, schlägt das WIFO Alarm.

Kredite werden teurer, Pensionen in Gefahr
© apa

Die Zahlungsunfähigkeit der US-Bank Lehman Brothers hat Auswirkungen auf Österreich. Ganz konkret: Kredite werden sich verteuern, schon gestern sind die Zinssätze, welche die Banken einander verrechnen, gestiegen. Das heißt mittelfristig auch für normale Kreditnehmer teurere Raten fürs Darlehen.

Auch Versicherungen trifft das Lehman-Desaster:

  • Lehman Brothers war Garantiegeber für Top Invest V, ein Anlageprodukt der Al­lianz. Etwa 1.000 Kunden sind betroffen, das Volumen beträgt 20 Mio. Euro. Allianz-Österreich-Vorstand Wolfram Littich beruhigt: „Wir werden die Anlegerinteressen wahren.“
  • Bei der Generali ist ein 12-jähriges Anlageprodukt betroffen, aber: „Die Interessen der Kunden werden gewahrt.“
  • Und auch Wüstenrot hat ein ähnliches Produkt mit Garantie bei US-Lehman.

Rezession
Experte Stephan Schulmeister vom Wirtschaftsforschungsinstitut warnt: „Die Auswirkungen sind erheblich – ein solcher Bankenzusammenbruch ist in der Nachkriegszeit bisher einmalig. Europa schlittert in eine Rezession. Wir befinden uns in der grotesken Situation, dass eine Krise, die in Amerika produziert wurde, in Europa ausgebadet wird.“

Arbeitslosigkeit steigt
Für Schulmeister folge daraus eine höhere Arbeitslosigkeit: „Die Europäische Zentralbank müsste die Zinsen senken, wodurch der Kurs des Euro sinken würde. Zudem wären rasche Steuersenkungen klug.“

Weniger Pension
Pensionen sind mittelfristig in Gefahr – „solange die Aktienkurse zurückgehen, wird es 2009 Kürzungen geben“, so Schulmeister. „Aktienmärkte sind für Pension zu unsichere Märkte.“




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |